Berlin-Gesundbrunnen : 74-Jähriger stirbt bei Feuer in Wohnung

Ein 74-Jähriger ist am Donnerstagabend bei einem Feuer in seiner Wohnung ums Leben gekommen.

Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).
Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild).Foto: Paul Zinken/dpa

Dies teilte die Polizei am Freitag mit. Das Feuer war aus unbekannnten Gründen in der Wohnung des Mannes in der Hochstraße im Ortsteil Gesundbrunnen ausgebrochen. Ein Nachbar hatte gegen 18 Uhr die Feuerwehr alarmiert, nachdem er Rauchschwaden im Treppenhaus sah. Feuerwehrleute fanden die Leiche des Mannes nach dem Löschen in der Wohnung des Altbaus in der fünften Etage. Einen Rauchmelder soll die Wohnung nicht gehabt haben. Erst in der Nacht zuvor war bei einem Feuer in einem Pflegeheim in Friedrichshagen ein 71-Jähriger gestorben.

Mehr zum Thema

Das Abgeordnetenhaus hatte 2016 eine allgemeine Rauchmelderpflicht für Berlin beschlossen. Danach müssen Rauchmelder in allen Wohn-, Kinder- und Schlafzimmern. Die Pflicht gilt für Neubauten; bis Ende 2020 müssen auch ältere Wohnungen über Rauchmelder verfügen. In anderen Bundesländern gab es die Regelung teilweise schon viele Jahre früher.