Berlin-Gesundbrunnen : Metallkugeln auf Fensterscheibe geschleudert

Nach ersten Ermittlungen soll ein tatverdächtiger Mann mit einer Zwille auf das gegenüberliegende Haus geworfen haben. Verletzt wurde niemand.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In Gesundbrunnen soll ein 47-Jähriger am Freitagabend eine Fensterscheibe mit einer Präzisionsschleuder - einer Zwille - angegriffen haben. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, hörte ein Zeuge gegen 20 Uhr einen lauten Knall und klirrendes Glas in seiner Wohnung in der Bastianstraße. In einem Fenster entdeckte er daraufhin mehrere Löcher.

Polizisten nahmen Ermittlungen vor Ort einen 47-Jährigen fest. Der Tatverdächtige soll aus dem sechsten Stock eines gegenüberliegenden Wohnhauses mit einer Präzisionsschleuder kleine Metallkugeln geworfen haben, so der Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand.

Nach einer Blutentnahme und polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann die Gefangenensammelstelle wieder verlassen. Die Polizei ermittelt zum weiteren Tathergang. (Tsp)