Berlin-Hellersdorf : Gesuchter Intensivtäter festgenommen

Im Januar hatte der gesuchte Intensivtäter einen BVG-Mitarbeiter schwer verletzt. Am Dienstagmorgen nahm die Polizei den mit Haftbefehl Gesuchten fest.

Festnahme des gesuchten Intensivtäters (Symbolbild).
Festnahme des gesuchten Intensivtäters (Symbolbild).Foto: dpa

Die Berliner Polizei hat am Dienstagmorgen einen mit Haftbefehl gesuchten Intensivtäter festgenommen. Er soll im Januar einen 49-jährigen BVG-Mitarbeiter bei einem versuchten Raub schwer verletzt haben. In Folge dieser Ermittlungen kamen die Beamten dem 18-jährigen Mehrfachtäter auf die Spur. Aufgrund seiner in der Vergangenheit begangenen Straftaten und dem versuchten Raub wurde er als Intensivtäter eingestuft und ein Haftbefehl erlassen. Gegen 7.50 Uhr am Dienstag gelang den Ermittlern die Festnahme des Gesuchten. Der Festgenommen sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Der Mitarbeiter der BVG hatte am frühen Samstagmorgen des 27. Januars einen Kollegen in der Fahrkabine der U 5 begleitet. Beiden fiel ein Mann im Wagen auf, der mit einer Schusswaffe hantierte. An der U-Bahnstation Louis-Lewin-Straße stiegen der 49-Jährige und der jetzt Festgenommen aus. Auf dem Weg zum Dienstraum griff der 18-Jährige den 49-Jährigen an, schlug ihm mehrmals auf den Kopf und versuchte seinen Rucksack zu klauen. Als jener um Hilfe schrie, floh der Mehrfachtäter. Der BVG-Mitarbeiter kam mit schweren Kopf- und Augenverletzungen in ein Krankenhaus. Bis heute leidet er an den gesundheitlichen Folgen des Angriffes.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben