Update

Berlin-Kreuzberg : Mann nach Einbruch in seiner Wohnung gestorben

Über ein Baugerüst ist ein Unbekannter am Donnerstag in eine Kreuzberger Wohnung eingedrungen. Nach einer gewalttätigen Auseinandersetzung stirbt deren Mieter.

Eine Funkstreife im Einsatz.
Funkstreife im Einsatz.Foto: dpa

Der schwerverletzte 54-Jährige, der am Donnerstagabend vor seiner Wohnungstür in Kreuzberg aufgefunden wurde, ist am Freitagabend in einer Klinik gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war ein Unbekannter über ein Baugerüst an dem Mietshaus in der Alexandrinenstraße in die Wohnung eingebrochen. Dort kam es den Ermittlern zufolge zu einer "gewalttätigen Auseinandersetzung" zwischen dem Unbekannten und dem Bewohner, wobei der 54-Jährige schwere Verletzungen erlitt. Nachbarn beobachteten, wie der Eindringling über das Treppenhaus flüchtete. Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, macht die Polizei keine Angaben zur Todesart und zu den Verletzungen des Mannes.

Die Ermittler suchen nach dem Täter: Er soll etwa Mitte 30 Jahre alt sein, circa 170 cm groß und von schlanker Statur, ein schmales Gesicht und dunkles Haar haben. Der Mann trug einen dunklen Bart, der etwas länger als ein Drei-Tage-Bart sein soll, sowie eine Regen- oder Sportjacke mit einem weißen Streifen an den Ärmeln und ein blaues Basecap.

Die Mordkommission bittet die Bevölkerung um Hinweise:

- Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Tatgeschehen gemacht?

- Wer kennt Personen, auf welche die Beschreibung des Tatverdächtigen zutrifft?

- Wer hat im Tatortbereich Personen beobachtet, die sich unberechtigt auf Baugerüsten aufhielten?

- Wer kennt Personen, die möglicherweise über Baugerüste Einbrüche begehen?

 Hinweise nimmt die 3. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-911333 oder per E-Mail an lka113-hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

+++

Lesen Sie mehr aus den Berliner Bezirken - einmal pro Woche gebündelt in unseren Tagesspiegel-Newslettern "Leute". Kostenlos bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute