Update

Berlin-Kreuzberg : Mehrere BVG-Busse mit Steinen beworfen

Auf der Urbanstraße werfen Unbekannte am Mittwochabend Steine auf drei BVG-Busse. Dadurch entstanden erhebliche Schäden. Ein Fahrer erleidet einen Schock. Die Täter fliehen.

Ein Doppeldeckerbus der BVG ist in der Berliner Nacht unterwegs (Symbolbild).
Ein Doppeldeckerbus der BVG ist in der Berliner Nacht unterwegs (Symbolbild).Foto: imago/Ralph Peters

Ein Bus der BVG ist am Mittwochabend mit mehreren Steinen beworfen und beschädigt worden. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, war der Bus auf einer Betriebsfahrt in der Urbanstraße Richtung Hermannplatz unterwegs, als er um kurz vor 21 Uhr aus einer Gruppe von 20 bis 25 teilweise maskierten Personen heraus attackiert wurde.

Der 52-jährige Fahrer musste stark bremsen und erlitt einen leichten Schock. Die Windschutzscheibe und mehrere Seitenscheiben des Fahrzeugs wurden durch die Würfe beschädigt, zwei Steine durschlugen die Scheiben. Glücklicherweise saßen zur Tatzeit keine Fahrgäste im Bus.

Die Gruppe der Angreifer flüchtete in Richtung Krankenhaus am Urban. Zwei Jugendliche konnten von alarmierten Polizisten festgehalten und überprüft werden.

Ermittlungen der Polizei ergaben, dass es im Vorfeld am Mittwochabend bereits weitere Steinwürfe auf zwei Busse in Kreuzberg gab. Gegen 20 Uhr warfen Unbekannte in der Urbanstraße mehrere Steine auf zwei fahrende Busse der Linie M41. Durch die Steinwürfe entstanden teilweise erhebliche Schäden an den Fahrzeugen. Zwei Steine durchschlugen die Scheiben. Glücklicherweise wurde in den jeweils mit Fahrgästen besetzten Transportmitteln niemand verletzt. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe, werden Zusammenhänge zu der späteren Tat geprüft, teilte die Polizei Berlin mit. Die Ermittlungen dauern an. (Tsp)