Update

Berlin-Kreuzberg : Nach Munitionsfund - Schüler können Schule wieder betreten

Im Bergmannkiez wurde eine Schule vorübergehend geräumt. Entschärfer brachten eine Werfergranate zum Sprengplatz, der Unterricht wurde wieder aufgenommen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Wegen eines Munitionsfundes wurde am Montagmorgen die Ferdinand-Freiligrath-Schule im Kreuzberger Bergmannkiez geräumt. Das sagte ein Sprecher der Berliner Polizei am Mittag. Bauarbeiter hatten am Morgen eine Werfergranate auf dem Gelände der Sekundarschule gefunden. Noch vor Eintreffen der Beamten gegen zehn Uhr seien die Schüler bereits evakuiert worden, so der Polizeisprecher. Alarmierte Entschärfer hätten die Munition geborgen und zum Sprengplatz Grunewald gebracht.

Gegen 11.40 Uhr war der Einsatz beendet. Die Schüler konnten die Schule anschließend wieder betreten, der Schulbetrieb wurde fortgesetzt. Die Ferdinand-Freiligrath-Schule befindet sich im Berliner Schulbauprogramm. Laut Bezirksamt werden dort bis 2019 umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt, unter anderem werden dort Fachräume, Aula und Sanitäranlagen saniert. (Tsp)

Kostenlos unsere Tagesspiegel-Bezirksnewsletter bestellen: www.tagesspiegel.de/leute