Berlin-Kreuzberg : Versuchte Brandstiftung im Liquidrom

Fünf junge Männer steckten in einer Sauna Handtücher in Brand, ein Tatverdächtiger konnte festgenommen werden.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Ein 20-jähriger Tatverdächtiger wurde am späten Dienstagabend in der Saunaanlage Liquidrom wegen versuchter schwerer Brandstiftung festgenommen. Der Mann besuchte mit vier Freunden die Sauna in der Möckernstraße, die Gruppe benahm sich nach Aussagen mehrerer Mitarbeiter bereits den ganzen Abend daneben und missachtete die Hausordnung. Die Männer seien mehrfach ermahnt worden und zwei von ihnen wurden schließlich der Anlage verwiesen.

Gegen 23.30 Uhr fanden Mitarbeiter dann brennenden Handtücher in einer der Saunaräume und löschten das Feuer mit einem Feuerlöscher. Als die Gruppe die Saunaanalage fluchtartige verlassen wollte, konnte einer von ihnen von der alarmierten Polizei festgenommen werden, den übrigen Männern gelang die Flucht.

Die Ermittlungen wurden vom Brandkommissariat übernommen.