Berlin-Kreuzberg : Zalando-Büros mit Farbflaschen beworfen

Ein Bürogebäude des umstrittenen Versandhändlers in der Zeughofstraße wurde mit Farbflaschen beworfen. Der Staatsschutz ermittelt wegen vermutlich politisch motivierter Sachbeschädigung.

Zalando hat in Kreuzberg nicht nur treue Kunden.
Zalando hat in Kreuzberg nicht nur treue Kunden.Foto: REUTERS/Fabrizio Bensch


Unbekannte haben am Freitagmorgen mehrere mit Farbe gefüllte Glasflaschen auf ein Zalando-Bürogebäude in der Zeughofstraße in Kreuzberg geworfen. Nach Angaben der Polizei wurde die Fassade des Gebäudes großflächig beschmutzt und Fenster beschädigt. Auch ein Innenraum wurde getroffen, nachdem eine Flasche ein Fenster durchschlug. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Unternehmens rief die Polizei, nachdem er gegen fünf Uhr von Passanten informiert wurde, die die Tat beobachteten.

Einem Zeugen zufolge flüchteten drei dunkel gekleidete Personen mit Fahrrädern. Der Staatsschutz hat laut Polizei die Ermittlungen zu der „vermutlich politisch motivierten Sachbeschädigung“ übernommen. Noch ist unklar, ob es Aufnahmen von Überwachungskameras gibt.

Zalando hat in Kreuzberg nicht nur Kunden: Gentrifizierungsgegner protestierten gegen das Bauvorhaben des Versandhändlers auf der Cuvrybrache. Nun wurde bekannt, dass Zalando sich von dem Projekt zurückzieht und den Mietvertrag gekündigt hat. Einen Zusammenhang mit den Protesten hatte diese Entscheidung nach Angaben des Unternehmens nicht.