Berlin-Lichtenberg : Betrunkener Unfallfahrer flieht zu Fuß - und lässt Familie im Auto zurück

Ein betrunkener Fahrer hat nach einer Kollision mit einem Rettungswagen vergeblich versucht, zu Fuß zu fliehen. Dabei ließ er seine Familie im Auto zurück.

Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Der 45-Jährige hatte am Freitagabend gegen 20 Uhr in der Straße Alt-Friedrichsfelde in Lichtenberg einen Rettungswagen gestreift, als dieser mit Blaulicht und Sirene auf der rechten Spur an ihm vorbeifuhr. Daraufhin wollte der Fahrer des Rettungswagens ihn zum Anhalten bewegen. Doch der 45-Jährige versuchte stattdessen, im Wagen zu fliehen. Dabei würgte er das Auto mehrfach ab - und ergriff schließlich zu Fuß die Flucht.

Um seine Frau und seine zwei Kinder im Auto kümmerte er sich nicht weiter. Die Sanitäter und zufällig vorbeigekommene Polizisten ergriffen ihn jedoch rasch. Eine alarmierte Streife brachte ihn zur Blutentnahme in eine Gefangenensammelstelle. Den Führerschein musste der Mann sofort abgeben.





13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben