Berlin-Lichtenberg : Polizei findet 12 Kilo Cannabis bei Wohnungsräumung

Am Mittwochvormittag sollte eine Wohnung in Neu-Hohenschönhausen ausgeräumt werden. In einem Schrank fanden die Spediteure Plastiktüten mit Drogen.

Die Polizei stellt 24 Beutel Cannabis mit einem Gesamtgewicht von etwa zwölf Kilo sicher.
Die Polizei stellt 24 Beutel Cannabis mit einem Gesamtgewicht von etwa zwölf Kilo sicher.Foto: Polizei Berlin

Nach einem ungewöhnlichen Fund in einer Wohnung in Neu-Hohenschönhausen alarmierte eine Gerichtsvollzieherin am Mittwochvormittag die Berliner Polizei. Gegen 10.15 Uhr ließen eine Mitarbeiterin des Amtsgerichts Lichtenberg und ein Vertreter der Vermietergesellschaft eine Einzimmerwohnung in der Warnitzer Straße durch einen Schlüsseldienst öffnen, da auf Klingeln und Klopfen nicht geöffnet wurde.

In der Wohnung traf man auf zwei unbekannte junge Männer, die sich einen Koffer nahmen und die Wohnung verließen. Mitarbeiter einer Spedition begannen nun mit ihrer Arbeit und fanden bei der Wohnungsräumung in einem Schrank Plastiktüten mit Drogen. Bei einer staatsanwaltschaftlich angeordneten Durchsuchung der Wohnung stellten die Polizisten 24 Beutel Cannabis mit einem Gesamtgewicht von etwa zwölf Kilo sicher. Die Ermittlungen zu dem Rauschgiftfund dauern an und wurden von dem Fachkommissariat der Direktion 6 übernommen. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de