Berlin-Lichtenrade : Motorradfahrer nach Unfall schwer verletzt

Auf einer Kreuzung stieß ein Kradfahrer mit einem Auto zusammen, nachdem er eine rote Ampel ignoriert hatte.

Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz.
Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Lichtenrade ist ein Motorradfahrer am Sonntagnachmittag schwer verletzt worden. Gegen 14 Uhr war der 36-Jährige auf der Buckower Chaussee in Richtung Nahmitzer Damm unterwegs. Als er - bei roter Ampel - auf die Kreuzung zur Halker Zeile fuhr, stieß er mit dem Auto eines 69-Jährigen zusammen, der gerade von der Buckower Chaussee links auf den Richard-Tauber-Damm abbiegen wollte.

Durch den Zusammenstoß zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen am Kopf zu, er wurde zur stationären Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Bis kurz nach 17 Uhr blieb die Kreuzung komplett gesperrt, das betraf auch die Buslinien M11 und 277. (tsp)