Berlin-Marzahn : Dreijähriger durch Böllerexplosion schwer verletzt

Das Kleinkind hielt sich bei einer Freundin seiner Mutter auf. Die Polizei spricht von einem verbotenen Feuerwerkskörper.

Der Junge soll den Böller in der Wohnung gefunden haben.
Der Junge soll den Böller in der Wohnung gefunden haben.Foto: Ole Spata/dpa

Ein dreijähriger Junge ist am Donnerstag in Marzahn schwer verletzt worden, als ein Böller explodierte. Wie die Polizei mitteilte, hat sich das Kind gegen 9 Uhr in der Wohnung einer 40 Jahre alten Freundin seiner Mutter aufgehalten. Es soll alleine in einem Zimmer Videos auf einem Smartphone geguckt haben. Die Frau gab an, plötzlich einen lauten Knall gehört zu haben und den Jungen schreiend aufgefunden zu haben. Rettungskräfte brachten das schwerverletzte Kind in ein Krankenhaus, wo es sofort operiert werden musste. Die Mutter wurde informiert.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Junge in der Wohnung ein Feuerzeug sowie den verbotenen Böller gefunden und die Explosion selbst ausgelöst hat. Ermittelt wird nun wegen der fahrlässigen Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion sowie wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. (Tsp)