Berlin-Mitte : 16-Jähriger verletzt drei Männer auf dem U-Bahnhof Alexanderplatz

Ein angetrunkener 16-Jähriger hat in der Nacht zu Samstag drei Männer auf dem Bahnsteig der U2 am Alexanderplatz geschlagen und verletzt. Zuvor hatte es Streit gegeben.

Symbolbild.
Symbolbild.Foto: dpa

Worum es bei dem Streit ging, muss noch von der Polizei ermittelt werden. Gegen 1 Uhr morgens geriet ein 16-Jähriger auf dem Bahnsteig der U-Bahnlinie 2 mit drei jungen Männern im Alter von 19, 20 und 21 Jahren in Streit. Schließlich schlug der angetrunkene 16-Jährige - eine Atemalkoholmessung ergab später einen Promillewert von 0,57 - dem 19-Jährigen eine Bierflasche gegen den Kopf. Als die beiden anderen Männer einschritten, wurden sie mit den Fäusten ins Gesicht geschlagen. Alle drei Männer wurden leicht verletzt.

Der 16-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber in Bahnhofsnähe gestellt und vorübergehend festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar