Berlin-Mitte : Mann stirbt zwei Wochen nach Verkehrsunfall

Ein BVG-Kleinbus fährt auf einen Transporter auf, der Fahrer wird eingequetscht. Jetzt ist er seinen Verletzungen erlegen.

Rettungswagen (Symbolbild).
Rettungswagen (Symbolbild).Foto: dpa

Der 54-Jährige Fahrer eines Transporters, der vor zwei Wochen bei einem Verkehrsunfall in Mitte lebensgefährlich verletzt wurde, ist am Freitagvormittag in einem Krankenhaus verstorben. Zum Unfall kam es am 30. November gegen 5 Uhr in der Torstraße. Ein Kleinbus der BVG war auf einen Mercedes-Transporter aufgefahren, der am rechten Fahrbahnrand stand

Dabei wurde der nun verstorbene Fahrer des Transporters, der gerade sein Fahrzeug entlud, eingeklemmt und schwer verletzt. Ein 30-jähriger Fahrgast im Bus wurde leicht verletzt, der 39-jährige Fahrer blieb unverletzt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar