Berlin-Mitte : Mordverdacht: Polizei sucht nach Zeugen

Ein Obdachloser wurde mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht und erlag dort seinen Verletzungen. Nun ermittelt die Mordkommission.

Dieser 40 Jahre alte Obdachlose verstarb am Montagabend an einer schweren Kopfverletzung.
Dieser 40 Jahre alte Obdachlose verstarb am Montagabend an einer schweren Kopfverletzung.Foto: Polizei Berlin

Passanten entdeckten den obdachlosen Mann am frühen Freitagmorgen des 24. Augusts gegen 2 Uhr in der Holzmarktstraße Ecke Straße An der Michaelbrücke. Der 40 Jahre alte Mann hatte schwere Kopfverletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Dort verstarb der Obdachlose am Montagabend. Die Polizei geht momentan davon aus, dass dem Obdachlosen die Verletzungen gewaltsam zugefügt wurden.

Nun wenden sich die Ermittler der Mordkommission mit einem Fahndungsfoto an die Bevölkerung und fragen: Wer kann Angaben zu dem Verstorbenen machen und hatte Kontakt zu ihm? Wer hat in der Nacht von Donnerstag, den 23. August 2018, zu Freitag, den 24. August 2018, den Verstorbenen an der Holzmarktstraße Ecke Straße An der Michaelbrücke gesehen? Wer hat Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit dem später Verstorbenen oder seinen Verletzungen stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich bei der 2. Mordkommission in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-911222, per E-Mail (lka112-hinweis@polizei.berlin.de) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Zwölf Bezirke, zwölf Newsletter: Die "Tagesspiegel Leute"-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de