Berlin-Mitte : Schwerverletzter nach Messerangriff

Ein 24-jähriger Mann musste nach einem Messerangriff in Moabit sofort operiert werden.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

In der Nacht zu Freitag erlitt ein Mann eine Stichverletzung in Moabit und kam in eine Klinik. Nach Angaben seines 18-jährigen Begleiters saßen er und der 24-jährige Mann gegen 23 Uhr auf einer Parkbank des Kleinen Tiergartens, als plötzlich ein Unbekannter auf die beiden zustürmte. Der 18-Jährige konnte flüchten, der Ältere erhielt einen Stich in den Bauch. Anschließend sei der Täter in Richtung Wilhelmshavener Straße geflüchtet.

Rettungskräfte brachten den Verletzten in eine Klinik, in der er sofort operiert werden musste. (mda)