Berlin-Moabit : Radfahrer prallt mit Auto zusammen und erleidet schwere Kopfverletzungen

Ein 75-Jähriger wollte auf dem Rad die Kreuzung Stromstraße/Turmstraße überqueren und wurde von einem Autofahrer übersehen.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Am Dienstagnachmittag wurde ein Radfahrer in Moabit schwer verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge war der 75-Jährige gegen 14.30 Uhr mit einem Fahrrad auf der Stromstraße aus Richtung Thusnelda-Allee kommend in Richtung Rathenower Straße unterwegs. Als er gerade die Kreuzung Stromstraße/Turmstraße bei grüner Ampel überquert haben soll, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer von links aus der Turmstraße in den Kreuzungsbereich hinein. Es kam zum Zusammenstoß, durch den der Zweiradfahrer stürzte und sich schwer am Kopf verletzte. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme blieb der Kreuzungsbereich bis 16.30 Uhr gesperrt. Die weitere Bearbeitung übernahm der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3. (Tsp)

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de