Berlin-Neukölln : Fahrerflucht nach Unfall auf der Stadtautobahn

Ein Smart-Fahrer wurde von einem unbekannten Fahrzeug touchiert und überschlug sich. Die Polizei ermittelt nach dem geflüchteten Fahrer.

Eine Funkstreife im Einsatz.
Funkstreife im Einsatz.Foto: dpa

Samstagnacht ist es auf der Stadtautobahn in Neukölln zu einem Unfall mit Fahrerflucht gekommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Smart auf der Stadtautobahn durch den Tunnel Ortskern Britz. Gegen 2 Uhr soll sich von hinten ein Fahrzeug mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit genähert und ihn beim Überholen touchiert haben.

43-Jähriger verliert Kontrolle über das Fahrzeug

Dabei verlor der 43-Jährige die Kontrolle, kam nach rechts von der Straße ab, kollidierte mit der Abgrenzung und überschlug sich. Der Smart blieb im Übergang zur BAB 113, in Höhe der Anschlussstelle Grenzallee, liegen. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der verletzte 43-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus und wurde zur stationären Behandlung aufgenommen. Die Ermittlungen nach dem geflüchteten Fahrer laufen. (Tsp)