Update

Berlin-Neukölln : Frau auf der Sonnenallee niedergestochen

Der 29-Jährige, der am Dienstagabend in der Sonnenallee eine 18-Jährige mit einem Messer angegriffen hat, wird von einem Arzt untersucht.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: dpa

Die 18-Jährige wurde bei der Messerattacke auf dem Gehweg der Sonnenallee schwer verletzt, sie wurde in einer Klinik notoperiert. Ein heftiger Streit soll der Tat vorangegangen sein. Zeugen hatten den Mann festgehalten und Polizei und Feuerwehr alarmiert. Nach Angaben der Polizei stammen beide aus Syrien. Die Mordkommission versucht derzeit zu klären, ob Angaben aus dem Umfeld des Paares stimmen, dass die beiden verheiratet sind. Entsprechende Dokumente wurden noch nicht gefunden. Der Tatverdächtige soll einen verwirrten Eindruck gemacht haben, er sollte am Mittwoch einem Arzt vorgestellt werden, der entscheiden soll, ob er zurechnungsfähig ist und einem Haftrichter vorgeführt werden kann. Worüber die beiden stritten, ist unklar. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Seit wann die beiden in Berlin leben und mit welchem Status konnte die Polizei nicht sagen.