Update

Berlin-Neukölln : Lkw auf der Sonnenallee angezündet

Unbekannte haben Mittwoch früh in Neukölln zwei Transporter eines türkischen Möbelgeschäftes angezündet. Die Polizei geht von einem politischen Motiv aus.

Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Am frühen Mittwochmorgen sind in Neukölln zwei Kleintransporter ausgebrannt. Nach Angaben der Feuerwehr ging der Alarm gegen 4.15 Uhr ein. Auf der Sonnenallee brannten zwei 3,5-Tonner zwischen Dammweg und Estrel-Hotel. Mit 26 Einsatzkräften konnten die Flammen noch vor 5 Uhr gelöscht werden. Nach Angaben der Polizei gehören die Laster einem türkischen Möbelgeschäft. Der für politische Delikte zuständige Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Vor wenigen Tagen hatten vermutlich Kurden in Reinickendorf eine türkische Moschee angezündet. Hintergrund dieses Brandanschlags ist vermutlich der Angriff der türkischen Armee auf die kurdische Stadt Afrin, der innertürkische Konflikt erreichte damit Deutschland.