Berlin-Neukölln : Melonendieb wird zum Halskettenräuber

Erst klaute ein Mann eine Melone, nach dem darauffolgenden Streit dann die Halskette des Ladenbesitzers.

Objekt der Begierde: In Neukölln klaute ein Mann eine Melone.
Objekt der Begierde: In Neukölln klaute ein Mann eine Melone.Foto: Stephanie Pilick dpa/lbn

In Neukölln ist es am Mittwochnachmittag zu einem kuriosen Diebstahl gekommen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, griff sich ein Mann in einem Supermarkt in der Hermannstraße eine Melone aus einem Regal und verließ das Geschäft, ohne zu bezahlen. Als ihn der Ladeninhaber, der den Diebstahl beobachtet hatte, zur Rede stellte, wurde der 27-Jährige handgreiflich und schlug dem 44-Jährigen mehrfach ins Gesicht.

Es folgte ein Gerangel, in dem der Inhaber seine Halskette verlor. Der Dieb steckte diese ein und flüchtete. Der Beraubte jedoch holte den 27-Jährigen ein und brachte ihn ins Geschäft zurück, wo ihn bereits alarmierte Polizisten festnahmen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar