Berlin-Pankow : Familie in Prenzlauer Berg rassistisch beleidigt

Ein angetrunkener Mann tritt am Arnimplatz in Prenzlauer Berg gegen einen Kinderwagen und beleidigt eine Familie rassistisch. Er wird festgenommen.

Eine Funkstreife im Einsatz.
Funkstreife im Einsatz.Foto: dpa

Die Berliner Polizei hat am Montagnachmittag einen Mann festgenommen, der eine Familie in Prenzlauer Berg fremdenfeindlich beleidigt haben soll. Um kurz vor 16 Uhr soll der alkoholisierte 58-Jährige einen Spielplatz am Arnimplatz betreten und gegen einen leeren Kinderwagen getreten haben.

Die neben dem Wagen auf einer Decke liegende Familie, ein 31-jähriger Mann und seine 33 Jahre alte Frau samt Baby, schreckte daraufhin hoch. In der Folge soll er die Familie rassistisch beleidigt und eine drohende Haltung angenommen haben. Erst als andere Passanten darauf aufmerksam wurden und die Polizei alarmierten, ließ er ab.

Die Beamten nahmen den Pöbler in der Nähe fest und brachten ihn zur erkennungsdienstlichen Behandlung und Blutabnahme in eine Gefangenensammelstelle. Eine zuvor getätigte Atemalkoholkontrolle erbrachte einen Wert von rund 1,1 Promille. Der Kinderwagen wurde durch den Tritt nicht beschädigt. (Tsp)