Berlin-Pankow : Radfahrerin von Auto erfasst

Eine 28-jährige Radfahrerin wurde am Dienstag in Niederschönhausen von einem Auto erfasst und schwer verletzt.

Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild)
Rettungskräfte im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Gegen 19.40 Uhr erfasste ein 31 Jahre alter Autofahrer beim Überholen eine 28 Jahre alte Radfahrerin, die Frau erlitt eine schwere Beckenfraktur. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Heinrich-Mann-Straße Ecke Hermann-Hesse-Straße, als der Autofahrer links auf die Hermann-Hesse-Straße abbiegen wollte, während die Radfahrerin auf der Hermann-Hesse-Straße in Richtung Pastor-Niemöller-Platz fuhr und gerade links einen Bus überholte.

Die Radfahrerin wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Berliner Verkehrsunfallbilanz

Im Jahr 2018 gab es im Berliner Verkehr wieder mehr Tote und Verletzte, wie die am Montag vorgestellte Verkehrsunfallbilanz zeigte. 45 Menschen starben im vergangenen Jahr im Straßenverkehr, 2017 waren es 36. Die mit Abstand größte Unfallursache war wie in den Jahren zuvor Fehler beim Abbiegen (fast 12.000 Unfälle). Auf Platz 2 steht das Nichtbeachten der Vorfahrt mit 5630 Unfällen. Dahinter kommen Tempo (2330), falsches Verhalten von Fußgängern (1511) und Alkohol (1333).

Unter den 45 Toten waren wie in den Vorjahren überwiegend schwächere Verkehrsteilnehmer: Es starben 19 Fußgänger (13 im Jahr 2017), 11 Radfahrer (neun im Jahr 2017), neun Motorradfahrer und drei Pkw-Insassen. Die verbleibenden drei Opfer fasst die Polizei unter "sonstige" zusammen, es waren eine 91-jährige Rollstuhlfahrerin und zwei Lkw-Fahrer, die außerhalb ihrer Fahrzeuge auf tragische Weise überrollt wurden.

Lesen Sie mehr Tagesspiegel

- Diebe gelangen durch Keller in Tresorraum: Vier Männer sind am Montag in eine Reinickendorfer Bank eingebrochen und konnten unerkannt fliehen.

- Polizei setzt Taser gegen Mann ein: Mithilfe eines Tasers haben Polizisten einen 34-Jährigen überwältigt, der seine Partnerin mit einem Messer angegriffen hatte.

- Wo in den Bezirken wie viele Wohnungen geplant sind: 200.000 Wohnungen bis 2030 - große Pläne, aber wo sollen die entstehen?

Mehr zum Thema

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Autoren

34 Kommentare

Neuester Kommentar