Berlin-Reinickendorf : Kleinkind stirbt nach Fenstersturz

Das 21 Monate alte Mädchen soll aus einem offenen Fenster im achten Stock eines Hochhauses gefallen sein. Es starb im Krankenhaus.

Foto: dpa

Ein 21 Monate altes Mädchen ist am Freitag im Märkischen Viertel beim Sturz aus dem achten Stock eines Hochhauses ums Leben gekommen. Das Kleinkind soll gegen 10 Uhr aus einem offenen Fenster der Wohnung in der Finsterwalder Straße in die Tiefe gestürzt sein. Die Feuerwehr brachte das schwerstverletzte Mädchen noch in eine Klinik, wo es jedoch wenig später starb.

Das kleine Mädchen war nach Polizeiangaben nicht alleine in der Wohnung. In welchen Räumen sich die Angehörigen befanden, blieb am Freitag unklar. In der Regel ermittelt die Polizei in solchen Fällen wegen Verdachts der Verletzung der Fürsorge- oder Aufsichtspflicht. Es blieb unklar, ob die Angehörigen des kleinen Mädchens von der Polizei schon befragt werden konnten.

Der Freitag war der erste kühle Tag seit Wochen, er bot sich zum Lüften an. Experten warnen immer wieder davor, Kinder unbeaufsichtigt zu lassen, wenn Fenster offen sind. Auch kleinsten Kindern ist es gelungen, über Möbelstücke auf das Fensterbrett zu krabbeln. Im vergangenen Sommer starben mindestens zwei Kinder in Berlin bei Fensterstürzen, eine Sechsjährige in Lichtenberg und eine Vierjährige in Kreuzberg.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben