Berlin-Schöneberg : Auto eines türkischen Verbandes angezündet

Unbekannte haben in Schöneberg einen Transporter angezündet. Dieser trug Aufkleber des türkischen Verbands "Ditib". Ein politisches Motiv ist deshalb wahrscheinlich.

Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)
Immer wieder brennen in Berlin Autos. (Symbolbild)Foto: imago stock&people

Nach Polizeiangaben hat der für politische Delikte zuständige Polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Ein Zeuge bemerkte den brennenden, in der Yorckstraße abgestellten Ford-Tranporter gegen 2.50 Uhr und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Zuerst am Brandort eingetroffene Polizisten versuchten das Feuer zu löschen, was jedoch nicht gelang. Ein vor dem Wagen abgestelltes Fahrzeug wurde ebenfalls beschädigt. Die Ditib (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion) ist ein bundesweiter Dachverband der türkischen Moscheen und untersteht dem türkischen Staat. Möglich ist deshalb zum Beispiel eine innertürkisch motivierte Brandstiftung durch Kurden.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben