Berlin-Spandau : Bei einem Streit um Sitzplatz wird 19-Jähriger verletzt

Bei einer Veranstaltung in Spandau gab es Auseinandersetzungen um einen Sitzplatz. Ein Mann wurde mit einem Gegenstand beworfen und kam verletzt ins Krankenhaus.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Nach einem Streit bei einer Musikveranstaltung in der Straße Am Juliusturm in Haselhorst kam in der vergangenen Nacht ein 19-Jähriger zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Das teilte die Polizei mit. Der junge Mann habe die Veranstaltung mit seiner Mutter besucht und beide seien mit zwei Männern wegen eines Sitzplatzes in Streit geraten. Dabei soll der 19-Jährige mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen worden sein.

Um was für einen Gegenstand es sich handelt, werde derzeit ermittelt, sagte eine Sprecherin der Polizei. Als die 43-jährige Mutter dazwischen ging, bekam sie einen Schlag gegen den Arm, wie es weiter hieß. Sicherheitskräfte trennten die Streitenden. Die Polizei hat die beiden Tatverdächtigen im Alter von 27 und 40 Jahren am Tatort festgestellt und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (Tsp)