Berlin-Spandau : Eine Wohnung voller Fahrräder: Polizei findet Diebesgut

Eine Fahrzeugüberprüfung führte Zivilbeamte in eine Wohnung mit geklauten Rädern. Darunter: Ein zur Fahndung ausgeschriebenes E-Bike.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Unverhoffter Zufallstreffer: In der Nacht zu Freitag haben Zivilbeamte in Spandau Diebesgut in einer Wohnung gefunden. Kurz vor Mitternacht fiel den Polizisten in der Wilhelmshavener Straße ein Motorroller ohne Kennzeichen auf. Eine Überprüfung ergab, dass der 41-jährige Fahrer weder eine Fahrerlaubnis besaß noch Fahrzeugpapiere bei sich hatte - er gab an, diese befänden sich in seiner Wohnung in der Staakener Straße.

Dort angekommen, überraschten die Beamten eine 27-Jährige, die gerade Drogen zu sich nehmen wollte. Die Polizisten durchsuchten die Wohnung und fanden zehn Fahrräder, neun Fahrradrahmen - alles von bester Qualität und, so die 27-Jährige, alles aus Diebstählen. Ein ebenfalls gefundene E-Bike stand sogar zur Fahndung aus. Ferner fanden die Beamten Radersatzteile und kleinere Mengen von Drogen.

Während die Frau nach Feststellung ihrer Identität in der Wohnung bleiben konnte, wurde der 41-Jährige nach einer Blutentnahme in einer Gefangenensammelstelle der Kripo übergeben. Nun wird unter anderem wegen Hehlerei, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss ermittelt.