Berlin-Tiergarten : Raser stürzt nach Verfolgungsjagd in den Landwehrkanal

Feuchtes Ende einer rasanten Fahrt: Auf der Flucht vor der Polizei fährt ein Audi mit drei jungen Insassen am Lützowufer in den Landwehrkanal.

In der Nacht zu Dienstag barg die Feuerwehr einen Audi, der in den Landwehrkanal gerast war.
In der Nacht zu Dienstag barg die Feuerwehr einen Audi, der in den Landwehrkanal gerast war.Foto: Berliner Feuerwehr

Ein Autofahrer ist in der Nacht zu Dienstag mit seinem Fahrzeug in den Landwehrkanal gerast, als er der Polizei entkommen wollte. Polizisten war auf der Kurfürstenstraße ein Audi aufgefallen, der an zwei Kreuzungen die rote Ampel überfahren hatte.

Als sie den Fahrer zum Anhalten aufforderten, flüchtete dieser. An der Kreuzung Keithstraße Ecke Lützowufer kam der Audi beim Linksabbiegen von der Straße ab, durchfuhr einen Zaun und landete im Wasser.

Alle drei Insassen retteten sich selbst an das Ufer und wurden leicht verletzt. Der mutmaßliche Fahrer im Alter von 21 Jahren und ein 17-jähriger Mitfahrer wurden von Rettungskräften behandelt, ein 16-jähriger Insasse wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr barg das Auto mit einem Kran aus dem Landwehrkanal. Aufgrund der Bergungsarbeiten mussten die Budapester Straße, Kurfürstenstraße, Stülerstraße und Hofjägerallee für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt werden. (Tsp)