Update

Berlin Treptow-Köpenick : Oberspreestraße nach Brand in Waldstück wieder befahrbar

Am Donnerstagnachmittag brannte es in einem Waldstück zwischen Adlershof und Niederschöneweide. Die Straßensperrung ist inzwischen aufgehoben. Bereits gestern hatte es dort gebrannt.

Einsatzkräfte löschen den Brand in dem Waldstück in Adlershof.
Einsatzkräfte löschen den Brand in dem Waldstück in Adlershof.Foto: Feuerwehr Berlin

Wegen eines brennenden Waldstückes an der Grenze zwischen Adlershof und Niederschöneweide musste die Oberspreestraße zwischen Bruno-Bürgel-Weg und Spindlersfelder Straße am Donnerstagnachmittag vorübergehend voll gesperrt werden. Inzwischen ist die Straße wieder freigegeben.

Laut Feuerwehr brannten dort etwa 650 qm Waldboden an der Oberspreestraße gegenüber einer Bundeswehreinrichtung. Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit 39 Kräften und 12 Fahrzeugen vor Ort und löschten das Feuer. Erst gestern habe es in unmittelbarer Nähe schon einmal in dem Waldstück gebrannt, sagte ein Feuerwehrsprecher. Näheres zur Brandursache ist noch nicht bekannt.

Bereits in den vergangenen Wochen haben Waldbrände Feuerwehr- und Rettungskräfte in Berlin und Brandenburg in Atem gehalten. Wegen der anhaltenden Dürre herrscht erhöhte Waldbrandgefahr.