Berlin-Wedding : Mit Haftbefehl gesucht und ohne Führerschein unterwegs - Polizei stoppt Fahrer

Glückstreffer für die Polizei: Ein in der Nacht angehaltener BMW-Fahrer war per Haftbefehl gesucht - und hatte gar keine Fahrerlaubnis.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

In der Nacht zu Sonntag stoppten Polizisten einen Autofahrer, der mit Haftbefehl und ohne Führerschein in Wedding unterwegs war. Gegen 3 Uhr fiel den Beamten der BMW-Fahrer in der Schulstraße auf, da er seinen Motor aufheulen ließ und stark beschleunigend in Richtung Müllerstraße fuhr.

Ein Beamter stellte sich auf die Fahrbahn und wollte den Wagen stoppen. Erst kurz vor ihm hielt der 24-Jährige an. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass gegen ihn eine Fahrerlaubnissperre vorlag und er per Haftbefehl gesucht wurde.

Nachdem die noch offene Geldsumme bezahlt wurde, konnte der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Das Auto stellten die Beamten sicher. Auf Fahrer und Fahrzeughalter kommen nun Strafverfahren zu. (Tsp)