Berlin-Wedding : Streitschlichter mit Messer und Reizgas angegriffen

Ein 19-jähriger Mann wollte einen Streit am U-Bahnhof Seestraße schlichten und wurde schwer angegriffen.

Blick in den U-Bahnhof Seestraße in Berlin Wedding.
Blick in den U-Bahnhof Seestraße in Berlin Wedding.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Am Mittwochabend beobachtete ein 19-Jähriger gegen 21 Uhr am U-Bahnhof Wedding eine Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen und einem 32 Jahre alten Mann, der im Laufe des Streits über die Bahngleise auf die zwei Jugendlichen zuging. Um die Situation zu beruhigen, ging der 19-Jährige zu der Gruppe, konnte den Streit jedoch nicht lösen. Stattdessen sprühte ihm der 32-Jährige zunächst mit Reizgas ins Gesicht und soll ihn anschließend mit der Faust geschlagen haben. Anschließend attackierte der Mann den 19-Jährigen, der sich zu wehren versuchte, mit einem Tapeziermesser.

Der stark alkoholisierte Angreifer konnte festgenommen werden. Der 19-Jährige wurde mit einer Platzwunde im Gesicht und mehreren Schnittverletzungen an der Hand in ein Krankenhaus gebracht. Die Jugendlichen blieben unverletzt.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben