Berlin-Weißensee : Erneut Auto in Brand gesetzt

Die Serie brennender Autos reißt nicht ab. In der vergangenen Nacht ging ein Wagen in Weißensee in Flammen auf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Eine Funkstreife der Polizei.
Eine Funkstreife der Polizei.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In Berlin-Weißensee hat in der Nacht zu Freitag erneut ein Auto gebrannt. Wie die Polizei mitteilte, alarmierte ein Passant die Feuerwehr gegen 01.20 Uhr über ein in Flammen stehendes Fahrzeug in der Amalienstraße. Die Front des Wagens und ein davor geparktes Auto wurden stark beschädigt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Donnerstagnacht waren bereits mehrere Fahrzeuge in Gesundbrunnen bei einem Brand beschädigt worden. Vergangene Woche hatte die Kriminalpolizei einen mutmaßlichen Serienbrandstifter auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Im Kampf gegen die Brandstiftungen gründete die Polizei vor Monaten die Ermittlungsgruppe "Nachtwache". (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar