Berlin-Wilmersdorf : Betrunkener Radfahrer fährt Kinderwagen um

Alkoholisiert und mit Drogen im Tütchen hat am Mittwoch ein Radler einen Kinderwagen umgestoßen. Später stellte sich noch heraus: Das Fahrrad war gestohlen.

Eine Funkstreife im Einsatz.
Funkstreife im Einsatz.Foto: dpa

Bei einem Verkehrsunfall in Wilmersdorf hat am Mittwochnachmittag ein Radfahrer einen Kinderwagen gerammt, daraufhin stürzte dieser um. Zeugenangaben zufolge stand gegen 17.20 Uhr eine 26 Jahre alte Mutter mit einem Kinderwagen, in dem ihre einjährige Tochter saß, an der Kreuzung Uhlandstraße, Ecke Pariser Straße. Als die Ampel auf Grün schaltete, wollte die Frau die Uhlandstraße überqueren. Plötzlich habe ein 25-jähriger Radfahrer, der auf dem Radweg der Uhlandstraße in Richtung Düsseldorfer Straße unterwegs war, bei Rot die Kreuzung überquert und stieß gegen den Kinderwagen, der daraufhin umfiel. Das kleine Mädchen war angeschnallt und wurde nicht verletzt.

Der Radfahrer stürzte ebenfalls zu Boden, blieb aber auch unverletzt. Alarmierte Polizisten stellten bei ihm Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Test ergab einen Wert von rund 0,5 Promille, so dass die Beamten ihn zur Blutentnahme brachten. Bei seiner Durchsuchung fanden sie ein Tütchen, das nach Polizeiangaben vermutlich Betäubungsmittel enthielt.

Außerdem stellte sich heraus, dass es sich bei dem Fahrrad nicht um das des Fahrers handelte. Er gab an, es auf dem Gehweg stehen gesehen und an sich genommen haben. Nach der Blutentnahme und Datenerfassung konnte der 26-Jährige seinen Weg zu Fuß fortsetzen. (Tsp)