Berlin-Wilmersdorf : Trans Frau beleidigt: Täter gesucht

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung sucht die Berliner Polizei nach einem Mann, der im August 2018 eine trans Frau beleidigte und bedrohte.

Dieser Mann soll eine trans Frau beleidigt haben.
Dieser Mann soll eine trans Frau beleidigt haben.Polizei Berlin

Nachdem eine trans Frau Ende August 2018 in Wilmersdorf von einem Mann beleidigt und bedroht wurde, bittet die Polizei Berlin nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Der Vorfall ereignete sich gegen 1.15 Uhr nachts am 26. August 2018 am S-Bahnhof Heidelberger Platz. Dort soll der Mann die 31 Jahre alte Frau mit einem weiteren Mann und einer Frau zusammen zunächst beleidigt haben, in dem sie sich abfällig über das Erscheinungsbild der trans Frau äußerte. Danach soll er aggressiv auf die Frau zugegangen sein und sie dabei weiter beleidigt haben. Als die 31-Jährige daraufhin die Polizei verständigte, ergriffen die Drei die Flucht.

Der Täter wird von der Polizei als etwa 25 Jahre alt und zwischen 170 und 175 cm groß beschrieben. Er trug sehr kurze schwarze Haare, hatte dunkle Augen und einen Dreitagebart. Er hatte eine dunkle Jacke mit Reißverschluss an, dazu eine Jeanshose sowie Sportschuhe.

Die Ermittler haben folgende Fragen:

Wer kennt den Abgebildeten und/oder kann Angaben zu dessen Aufenthaltsort machen? Wer hat die Tat beobachtet und sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt? Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt das Landeskriminalamt, Bayernring 44 in 12101 Berlin-Tempelhof unter der Rufnummer (030) 4664-953128, per Fax (030) 4664-953199, per E-Mail lka531@polizei.berlin.de, sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben