Berlin-Zehlendorf : Frau angefahren und ins Krankenhaus gebracht

Ein Mann fährt eine Frau an, informiert die Polizei und bringt die 60-Jährige ins Krankenhaus. Dort wartet er auf die Beamten.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

In Berlin-Nikolassee (Steglitz-Zehlendorf) ist eine Fußgängerin von einem Autofahrer schwer verletzt worden. Wie die Berliner Polizei am Morgen mitteilte, hatte der Mann (80) gegen 22.15 Uhr mit seinem Auto die Stadtautobahn A 115 an der Abfahrt Spanische Allee verlassen. Er erfasste dabei eine 60-jährige Fußgängerin, die gerade bei grüner Fußgängerampel die Abfahrt - auf der Spanischen Allee in Richtung Kronprinzessinnenweg laufend - überquerte.

"Der 80-Jährige informierte das Hotel, in dem die Frau wohnte und bat die Rezeption die Polizei zu alarmieren", teilte die Polizei mit. Er fuhr die Angefahrene zu einem Krankenhaus. Dort erwartete er den eintreffenden Funkwagen. Die 60-Jährige verblieb zur stationären Behandlung.