Update

Berliner Nahverkehr unterbrochen : Tasche in Alt-Tegel ist unverdächtig

Eine verdächtige Tasche sorgte am U-Bahnhof Alt-Tegel für einen Polizeieinsatz. Die Gegend war weiträumig abgesperrt, der U-Bahn- und Busverkehr unterbrochen.

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa

Am Freitagabend wurde der U-Bahnhof Alt-Tegel geräumt. Gegen 19 Uhr wurde in einem BVG-Bus eine verdächtige Tasche gefunden, die von der Berliner Polizei untersucht wurde. Gegen 21.30 gaben die Beamten Entwarnung: Die Tasche ist harmlos. Die Gegend um den U-Bahnhof war am Abend geräumt und abgesperrt. Die Sperrungen hatten Auswirkungen für den Nahverkehr: Die U-Bahnlinie 6 fuhr nicht zwischen den Stationen Kurt-Schumacher-Platz und Alt-Tegel. Die Busse der Linie 220, 124, 222 und 125 wurden umgeleitet. (Tsp)