Beute von 16.000 Zigaretten am Tatort gelassen : Versuchter Diebstahl an Marzahner S-Bahnhof

Als die Polizei auf die Diebe aufmerksam wurde, flohen die drei Täter. Ihre Beute und das Einbruchswerkzeug ließen sie liegen.

Abgesperrter Tatort. (Symbolbild)
Abgesperrter Tatort. (Symbolbild)Foto: Kay Nietfeld/dpa

In der Nacht zu Freitag sind drei Diebe in einen Kiosk am S-Bahnhof Mehrower Allee in Marzahn eingebrochen. Als Polizisten auf den Diebstahl aufmerksam wurden, flohen die Diebe und ließen ihre Beute von 16.000 Zigaretten, Werkzeug und ein Funkgerät zurück.

Die Beamten nahmen kurz darauf einen 18-jährigen mutmaßlichen Täter sowie einen 19 Jahre alten Autofahrer fest. Gegen sie wird wegen Bandendiebstahls und Sachbeschädigung ermittelt. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben