Brand in Berlin-Kreuzberg : U-Bahnverkehr auf der Hochbahn vorübergehend unterbrochen

Unter den Gleisen der Hochbahn in Kreuzberg brannte eine Hecke. Das hatte Folgen für den U-Bahn-Verkehr.

Rettungswagen der Berliner Feuerwehr.
Rettungswagen der Berliner Feuerwehr.Foto: imago/Seeliger

Nach Angaben der Polizei hat am frühen Donnerstagabend in Kreuzberg eine Hecke unter der Hochbahntrasse an der Gitschiner Straße gebrannt. Die Flammen schlugen bis an die Gleise. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Verkehr auf den U-Bahnlinien 1 und 3 vorübergehend zwischen U-Bahnhöfen Nollendorfplatz und Warschauer Straße eingestellt. Gegen 19 Uhr wurde der Feuerwehreinsatz beendet. Die U-Bahn fährt wieder.

Erst im Herbst hatte ein Böschungsbrand an der Hochbahntrasse zu Sperrungen auf der Linie 1 und 3 geführt. Damals war die Strecke der Linien 1 und 3 für einige Tage zwischen Nollendorfplatz und Kottbusser Tor gesperrt. Die Flammen hatten Signalkabel und Leitungen der Stromversorgung gesperrt. (Tsp)