Update

Brandenburg : Sperrungen am Flughafen Schönefeld wieder aufgehoben

Am Dienstagmorgen schlich ein Mann auf dem Parkplatz vor dem Flughafen herum, aus seiner Weste hingen Kabel und Drähte. Der Polizeieinsatz ist nun beendet.

Am Flughafen Schönefeld läuft derzeit ein Polizeieinsatz, nachdem ein Mann am Dienstagmorgen Sicherheitskräfte bedroht hatte.
Am Flughafen Schönefeld läuft derzeit ein Polizeieinsatz, nachdem ein Mann am Dienstagmorgen Sicherheitskräfte bedroht hatte.Foto: imago/Manngold

Am Dienstagmorgen lief am Flughafen Schönefeld ein Polizeieinsatz. Die Bundespolizei nahm einen Mann in Gewahrsam, der Sicherheitskräfte bedroht hatte. Demnach soll ein Zeuge um kurz nach 8 Uhr die Brandenburger Polizei alarmiert haben, weil ein Verdächtiger auf dem Parkplatz P6 herumgeschlichen sein soll. Er trug eine Weste, aus der Kabel und Drähte heraushingen, außerdem führte er weitere Gepäckstücke mit sich.

Nachdem das Sicherheitspersonal ihn ansprach, bedrohte er die Mitarbeiter mit einer Bierflasche. Teile des Parkplatzes P6 wurden gesperrt, ebenso die Almhütte und die Glasunterführung zwischen der S-Bahn-Station und den Terminals. Die Bundespolizei stellte die Weste und Gepäckstücke sicher, sie wurde von Spezialkräften untersucht. Es habe aber zu keiner Zeit Gefahr für Personen bestanden, auch der Flugverkehr war nicht eingeschränkt.

Gegen Mittag wurden sämtliche Sperrungen wieder aufgehoben, von den Gegenständen geht keine Gefahr aus. Gegen den Mann wurde Strafanzeige wegen der Androhung von Straftaten gestellt. Beim dem Verdächtigen handelt es sich um einen 42-jährigen tschechischen Staatsbürger.