Brandgeruch im U-Bahnhof Moritzplatz : Defekte Bremse an U-Bahn löst Feuerwehr-Großeinsatz aus

Es zog Brandgeruch durch den U-Bahn-Tunnel, Fahrgäste riefen die Feuerwehr: Die fand keinen Brand, aber einen Defekt am Zug. Der wird nun gewartet.

Die Feuerwehr rückte wegen des Geruchs unter anderem zum U-Bahnhof Moritzplatz an.
Die Feuerwehr rückte wegen des Geruchs unter anderem zum U-Bahnhof Moritzplatz an.Foto: IMAGO

Die defekte Bremse eines U-Bahnzuges der U8 hat am Dienstagvormittag einen Großeinsatz der Berliner Feuerwehr ausgelöst. Wie ein BVG-Sprecher mitteilte, habe sich eine Bremse festgesetzt und während der Fahrt durch den Tunnel einen Geruch ausgelöst.

Als der Zug den U-Bahnhof Schönleinstraße passierte, nahmen dort Fahrgäste den Geruch wahr und riefen die Feuerwehr. Dabei stellte sich laut BVG heraus, dass es sich nicht um einen Brand handelte, sondern lediglich um den Geruch der Bremse, der sich während der Fahrt verteilte. Der Zug sei inzwischen zur Wartung außer Betrieb genommen worden, so der Sprecher.

[In unseren Leute-Newslettern aus den zwölf Berliner Bezirken berichten wir unter anderem über Verkehrsthemen. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Durch den Einsatz kam es zu Verzögerungen bei der U8. Der Verkehr ist inzwischen wieder angerollt.

Wie üblich bei einer Alarmierung dieser Art rückte die Feuerwehr aufgrund des Notrufs gegen 9.30 Uhr mit einem Großaufgebot von über 100 Kräften an, unter anderem zum U-Bahnhof Moritzplatz, teilte ein Feuerwehrsprecher mit.

Inzwischen seien die Kräfte abgezogen, der Verdacht eines Feuers vor Ort bestätigte sich nicht. „Wir haben die Gegend ausführlich erkundigt und mussten nicht tätig werden“, so der Sprecher. „Es gab keine Gefahr und keine Verletzten.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar