Brandserie in Berlin : In Neukölln brennen wieder zwei Autos

Am frühen Donnerstag haben in Neukölln kurz hintereinander zwei Autos gebrannt. Ob es sich, wie häufiger, um Brandstiftung handelt, war zunächst unklar.

Immer wieder werden Autos in Berlin aus politischen Gründen angezündet. (Symbolbild)
Immer wieder werden Autos in Berlin angezündet. (Symbolbild)Foto: Steffen Tzscheuschner/dpa

Zwei Autos sind am frühen Donnerstagmorgen in Neukölln durch Flammen beschädigt worden. Zunächst habe ein Wagen gebrannt, dann habe das Feuer ein weiteres Auto beschädigt, sagte ein Feuerwehrsprecher der Berliner Leitstelle. Verletzt wurde demnach bei dem Vorfall in der Laubestraße niemand.

Die Polizei wollte sich zur Brandursache zunächst nicht äußern. In Berlin brennen nachts immer wieder Fahrzeuge, häufig handelt es sich um Brandstiftung. Auch Autos von Politiker sind bereits angezündet worden. (dpa/Tsp)