Charlottenburg-Wilmersdorf : Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Unfall in Charlottenburg wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Am Montagmittag wurde bei einem Unfall in Charlottenburg ein Motorradfahrer schwer verletzt. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr ein 27-Jähriger gegen 13.15 Uhr mit einem Kia die Kantstraße in Richtung Kaiser-Friedrich-Straße und wendete an einem Mittelstreifendurchlass kurz vor der Windscheidstraße, um weiter in Richtung Suarezstraße zu fahren. Zu dieser Zeit war der 32-jährige Zweiradfahrer mit seiner Kawasaki in der Kantstraße in Richtung Suarezstraße unterwegs. Er versuchte noch zu bremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Dies gelang dem Kradfahrer nicht und er kollidierte mit dem Kia. In der Folge wurde er über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Rettungssanitäter brachten den Kawasaki-Fahrer mit Kopf-, Rumpf- und Beinverletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die Kantstraße ab der Windscheidstraße in Richtung Suarezstraße bis etwa 15.25 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 übernahm die Unfallbearbeitung. (Tsp)