Update

Drei Schüler in Krankenhaus eingeliefert : Jugendliche bei Schulball an Hellersdorfer Gymnasium betrunken

Die 13- bis 17-Jährigen kauften den Alkohol bei einem Kiosk. Auf dem Ball waren sie so betrunken, dass die Schulleiterin den Krankenwagen rief.

Rettungswagen mit Blaulicht im Einsatz.
Ein 13-jähriges Mädchen wurde am Sonntag verletzt ins Krankenhaus gebracht.Foto: dpa

Drei Schüler haben sich am Donnerstagabend auf einem Winterball des Sartre-Gymnasiums in Berlin-Hellersdorf so stark betrunken, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Die Schule feierte das 25-jähirge Jubiläum der Benennung nach dem französischen Philosophen, wie ein Sprecher der Bildungssenatsverwaltung am Freitag sagte.

Die Schüler hätten sich den Alkohol im Kiosk oder Supermarkt gekauft und vor dem Ball außerhalb der Schule getrunken. Die Schulleiterin habe die Rettungskräfte gerufen und die Veranstaltung vorzeitig beendet. Drei Rettungswagen, ein Notarzt und das Auto des Einsatzleiters kamen zu dem Gymnasium in der Kyritzer Straße, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Freitagmorgen sagte.

[In unseren Leute-Newslettern berichten wir wöchentlich aus den zwölf Berliner Bezirken. Die Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

Demnach behandelten die Sanitäter fünf betrunkene Jugendliche, die laut Verwaltung zwischen 13 und 17 Jahre alt sind. Die Schüler seien in Anzug und Kleid gekommen. Elf Lehrkräfte und eine Security aus Schülern hätten den Ball beaufsichtigt. (dpa)

7 Kommentare

Neuester Kommentar