Druckgaswaffe mit Stahlkugeln : Frau schießt auf Campingwagen

Mit einer mit Stahlkugeln geladenen Waffe hat eine Frau am Freitag eine Autoscheibe durchschossen. Ein Elfjähriger, der neben dem Fenster saß, blieb unverletzt.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
Blaulicht auf einem Polizeiwagen.Foto: dpa

Die Polizei ist am Freitagabend alarmiert worden, weil eine Frau mit einer Waffe eine Stahlkugel auf einen Campingwagen geschossen hatte. Die Kugel durchschlug ein Fenster, neben dem ein Elfjähriger saß. Die Frau und zwei weitere Personen wurden festgenommen, verletzt wurde niemand.

Am Freitagabend durchschlug eine Stahlkugel die hintere Fensterscheibe eines VW-Campingwagens, der gegen 18.30 Uhr auf dem Saatwinkler Damm in Charlottenburg-Nord unterwegs war. Ein 11-jähriges Kind, das direkt neben der Fensterscheibe saß, wurde nicht verletzt. Der 50-jährige Autofahrer alarmierte daraufhin die Polizei und begab sich mit seinem Auto zurück zum Tatort. Dort stellte er drei Personen in einer Unterböschung zwischen Hohenzollernkanal und Saatwinkler Damm fest, wie die Polizei mitteilte.

Polizisten begaben sich zu den drei Personen und beobachteten, wie eine 27-Jährige ungezielt mit einer Waffe zwei Schüsse in Richtung Saatwinkler Damm abgab. Nach Angaben der Polizei handelte es sich dabei um eine Druckgaswaffe, welche mit Stahlkugeln geladen war.

Die Waffe sowie eine Packung mit etwa 1000 weiteren Stahlkugeln wurden beschlagnahmt. Die 27-Jährige sowie ihre 33- und 17-jährigen Begleiter wurden zur erkennungsdienstlichen Behandlung in ein Polizeigewahrsam gebracht und im Anschluss an die Maßnahmen entlassen. Es wird nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Verstoß gegen das Waffengesetz ermittelt. (Tsp)