Einbruch in Pfarrhaus : Tatverdächtiger in Reinickendorf festgenommen

Am Donnerstag nahmen Polizisten einen 48-Jährigen in Reinickendorf fest, der im Verdacht steht, in ein Pfarrbüro eingebrochen zu sein.

In Schöneberg wurde am Dienstagmorgen ein Supermarkt überfallen.
In Schöneberg wurde am Dienstagmorgen ein Supermarkt überfallen.Foto: Archiv

Ein per Haftbefehl gesuchter Mann ist in Reinickendorf im Zusammenhang mit einem Einbruch in ein Pfarrhaus festgenommen worden. Ein Zeugin hatte am Donnerstagabend laut Polizei beobachtet, wie ein Mann aus einem eingeschlagenen Fenster des Hauses in der General-Woyna-Straße kletterte. Dort ist die katholische Kirchengemeinde St. Rita Berlin ansässig.

Die Zeugin alarmierte daraufhin die Beamten und verfolgte den mutmaßlichen Einbrecher bis zum U-Bahnhof Scharnweberstraße. Dort wurde der Mann festgenommen. Allerdings fanden Polizisten keine Beute bei dem 48-Jährigen. Bei der Überprüfung seiner Identität fiel jedoch auf, dass gegen ihn ein Haftbefehl eines anderen Bundeslandes vorliegt. Weshalb der Haftbefehl gegen ihn bestand, war zunächst unklar. (Tsp)