Update

Fahndung der Polizei : Männer nach sexueller Belästigung gesucht

Nachdem eine Frau im Sommer 2018 in der S-Bahn von einer Gruppe Männern umringt und sexuell belästigt wurde, fahndet die Polizei mit Bildern nach den Männern.

Diese Männer sollen im August 2018 in der S2 eine Frau belästigt haben.
Diese Männer sollen im August 2018 in der S2 eine Frau belästigt haben.Polizei Berlin


Am 21. August 2018 sollen die gesuchten Männer eine 57 Jahre alte Frau in der S2 zwischen den Stationen Pankow und Bornholmer Straße gegen 8 Uhr morgens umringt haben. Einer der Männer soll der Frau an ihr Gesäß gefasst haben, zwei weitere sollen die Frau beleidigt haben und versuchten ihr das Handy zu entreißen, nachdem sie anfing die Männer damit zu fotografieren.

Die acht bis neun Männer verließen die S-Bahn an der Station Bornholmer Straße.

Einer der mutmaßlichen Täter aus der bis zu neunköpfigen Gruppe.
Einer der mutmaßlichen Täter aus der bis zu neunköpfigen Gruppe.Polizei Berlin

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise zu der Identität oder dem Aufenthaltsort der Männer. Sollten die mutmaßlichen Täter auf der Straße gesehen werden, bittet die Polizei nicht an sie heranzutreten, sondern die Polizei über den Notruf 110 mit dem Hinweis „wiedererkannter Straftäter S-Bahn Pankow“ zu informieren. Hinweise nimmt das LKA 135 in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer 030 4664 913555 entgegen.

Dass die Polizei erst Monate nach der Tat mit Fotos nach dem mutmaßlichen Täter sucht, hat eine Polizeisprecherin in einem ähnlich gelagerten Fall einmal so erklärt: Bevor die Öffentlichkeitsfahndung als "letztes Mittel" genutzt wird, müssen alle anderen Ermittlungsansätze ausgeschöpft sein. Also zum Beispiel die Befragung von Zeugen oder von Polizisten, die den Tatverdächtigen anhand der Bilder aus der Überwachungskamera wiedererkennen könnten. Erst danach kann bei einem Richter oder Staatsanwalt ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung beantragt werden.

Die mutmaßlichen Angreifer.
Die mutmaßlichen Angreifer.Polizei Berlin

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de