Festnahmen in Mitte : International agierende Diebesbande gefasst

Beamte des Landeskriminalamtes haben am Mittwochnachmittag vier mutmaßlich international agierende Taschendiebe in Mitte vorläufig festgenommen.

Foto: Patrick Pleul/dpa

Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Frauen und Männer im Alter zwischen 42 und 58 Jahren. Nach bisherigen Erkenntnissen reisten sie eigens nach Europa, um ihre Diebestouren durchzuführen. Das Quartett fuhr laut Polizei in einem Citroen durch die Stadt und baldowerte mögliche Tatgelegenheiten, überwiegend in Hotels, aus. In der Cora-Berliner-Straße sollen sie einer Touristin den Rucksack entwendet haben. Diese bemerkte jedoch die Tat und stellte die Tatverdächtigen zur Rede. Zeitgleich erfolgte die Festnahme durch die Fahnder.

Der Rucksack eines Touristen wurde unbemerkt ausgetauscht

Nachforschungen zum Quartett ergaben, dass es zuvor am Hauptbahnhof einem Touristen den Rucksack entwendet haben soll, in dem es diesen mit ihrem eigenen tauschte und sich dann aus dem Staub machte. Die Festgenommenen wurden dem Fachkommissariat für Diebstahlsdelikte beim Landeskriminalamt überstellt. Inwiefern sie für weitere Diebstahlstaten in Betracht kommen, wird derzeit geprüft.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben