Feuerwehreinsatz mit Drehleitern : 32 Menschen nach Brand in der Hermannstraße gerettet

Starke Hitze, viel Rauch: In Berlin-Neukölln hat es am Sonnabend im Keller eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Die Hermannstraße ist über Stunden gesperrt.

Großeinsatz der Feuerwehr bei einem Kellerbrand in der Hermannstraße.
Großeinsatz der Feuerwehr bei einem Kellerbrand in der Hermannstraße.Foto: Paul Zinken/dpa

Die Feuerwehr ist am Sonnabend in Neukölln zu einem Großeinsatz ausgerückt: In einem Mehrfamilienhaus war gegen 16.30 Uhr ein Kellerbrand ausgebrochen, durch den das Gebäude massiv verrauchte. Die Feuerwehr rettete 32 Menschen "aus höchster Lebensgefahr", wie ein Sprecher dem Tagesspiegel sagte. Neun Personen habe man über tragbare Leitern aus dem dichten Qualm geholt, sieben mit einem Drehleiter-Lkw. 30 Menschen seien von Notärzten gesichtet, 20 von ihnen wurden mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser gebracht, hieß. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Menschen mit Brandverletzungen. „Wir sind uns sicher, dass keine Personen mehr im Gebäude sind“, sagte der Sprecher. Die Brandursache war zunächst unklar.

Massive Hitzeentwicklung - und Verkehrsbehinderungen

Die Feuerwehr war am Abend mit 150 Kräften und 60 Fahrzeugen an der Hermannstraße im Einsatz, nachdem die Leitstelle und der zuerst eintreffende Einsatzleiter massive Verstärkung angefordert hatten. Man habe sich zunächst voll auf die Rettung der Menschen konzentrieren müssen, bevor mit den Löscharbeiten begonnen werden konnte, sagte der Feuerwehrsprecher. Die Feuerwehr errichtete ein Zelt, in dem die Betroffenen betreut wurden.

Die Nachlöscharbeiten dauerten am Abend an. "Wir sind immer noch dabei, Glutnester zu bekämpfen." Der Keller sei sehr vollgestellt, was große Brandlast und Hitze bedeute. Die Löscharbeiten dürften sich deshalb bis in die Nacht hinziehen.

Im Erdgeschoss des Neubau-Wohnhauses mit sechs Stockwerken an der Okerstraße befindet sich ein Aldi-Markt.

Wegen des Feuerwehreinsatzes fuhr die U8 zeitweise ohne Halt durch den Bahnhof Leinestraße durch. Die Hermannstraße sollte noch bis in die Nacht gesperrt bleiben.