Flughafen Tegel : Heruntergefallenes Paket löst Feuerwehreinsatz aus

Da der Verdacht bestand, dass das Paket radioaktive Substanzen enthalte, wurden Prüfungen durchgeführt. Die Fracht stellte sich als ungefährlich heraus.

Der Flughafen Tegel in Berlin-Reinickendorf.
Der Flughafen Tegel in Berlin-Reinickendorf.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Ein beschädigtes Päckchen hat am Donnerstagvormittag einen Feuerwehreinsatz am Flughafen Tegel ausgelöst. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, sei die Fracht eines Fluges heruntergefallen und dabei beschädigt worden. Da das Paket mit einem entsprechenden Aufkleber versehen war, seien Messungen auf Radioaktivität durchgeführt worden, allerdings sei nichts gefunden worden.

Ein Flughafensprecher bestätigte den Vorfall, gab jedoch Entwarnung: "Es ist keine Radioaktivität ausgetreten, weil das Paket keine radioaktiven Stoffe enthielt." Die Verpackung des Pakets sei beschädigt worden. Die Prüfungen vor Ort sowie die Nachprüfungen der Feuerwehr, die das zuerst Paket mitnahm, hätten ergeben, dass von der Ladung nichts zu befürchten sei. Das Paket sei anschließend der Spedition übergeben worden. Laut einem Bericht der "B.Z." habe es sich um ein medizinisches Päckchen gehandelt.