Fremdenfeindliche Attacke in Berlin-Spandau : Mann breitet Gebetsteppich auf dem Gehweg aus und wird angegriffen

Ein 38-Jähriger betete auf dem Gehweg, dann wurde er von einer Person körperlich angegriffen. Eine Anwohnerin bewarf später den Betenden mit Mülltüten.

Ein Polizeilicht. (Symbolbild)
Ein Polizeilicht. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein Mann ist am Dienstagabend in Spandau ausländerfeindlich beleidigt und geschlagen worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei breitete der 38-Jährige gegen 20.30 Uhr seinen Gebetsteppich auf dem Gehweg in der Seegefelder Straße aus, als er von einem Unbekannten zunächst fremdenfeindlich beleidigt und schließlich auch körperlich angegriffen wurde, teilten die Behörden mit. Der Mann setzte sich daraufhin mit einem Fahrradschloss zur Wehr.

Auch eine Anwohnerin, die den Streit mitbekam, soll den 38-Jährigen beleidigt und zudem mit vollen Mülltüten beworfen haben. In dem Fall ermittelt nun der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt. (Tsp)